+49 (0) 170 580 2829 info@systeams.org 

Welche Rolle spielen Erfahrungen?

 

"Erfahrungen" machen es jemandem möglich, das Gegenwärtige mitsamt seinen Zukünften mit dem Vergangenem abzugleichen.

Richtig ist: "Erfahrung ist wie eine Lampe, die man im Rücken trägt. Sie beleuchtet immer nur den Teil des Weges, den man bereits hinter sich hat" (Laozi).

Nach John Locke ist der Mensch nicht durch die Natur festgelegt, sondem er lemt aus Erfahrungen und entwickelt sich so. Die Erfahrungen sind Ursprung aller Erkenntnis und auch deren einziger Rechtfertigungsgrund.Aus Erfahrungen entstehen Gewohnheiten, die im stummen Konsens solange beibehalten werden, wie keiner sich benachteiligt fühlt.

Systemisch gesehen entstehen Erfahrungen aus Interaktionen und Kommunikationen eines Systems mit seiner Umwelt und sich selbst. Die damit verbundenen Erlebens- und Handlungszumutungen kondensieren und konfirmieren zu Erfahrungen, auf die Sinnsysteme sich einlassen können.

Wichtig ist auch zu beobachten, wie Systeme aus Erfahrungen lernen, d.h. wie sie aus Verhalten und Wirkung Zusammenhänge und Strukturen bilden. Alle Erfahrung eines einzelnen Individuums, Teammitglieds oder einer Abteilung innerhalb einer Organisation nützt nur so viel wie sie auch expliziert, transferiert und reflektiert werden.

1 Abels, Heinz (2006): Identität. Wiesbaden: VS, S. 122.